Angler-Seiten – Die Seiten für den Angler

Die Seiten für den Angler – Alles über das Angeln – Von Anglern für Angler

12. Sep. 2007

Die Stör bei KasenortEin Fluss der nach einer Fischart bezeichnet wurde, oder eine Fischart die nach einem Fluss benannt ist … Wie auch immer, Tatsache ist, das dieser etwa 85 Kilometer lange Fluss ein Angelgewässer ist, das einem Angler freudig träumen lässt. Besonders Interessant ist, das man circa 35 km freie Strecke zur Verfügung hat, von der Elbe bis hinein nach Itzehoe zur Delftorbrücke. Dieser Bereich ist ein sogenanntes „freies Gewässer“, für das man nur einen gültigen Fischereischein braucht. Die Stör ist in Schleswig-Holstein eines der interessantesten Fließgewässer im nahen Tidenbereich. Die Tide (also Ebbe und Flut) ist bis weit hinter Itzehoe spürbar und erfordert schon vor dem Angeln ein bisschen Vorbereitung, um zu den richtigen Zeiten am Wasser zu sein. Die Fischarten auf die es sich lohnt zu Angeln, sind unter anderem der Zander, Aal oder auch Brassen und Rotaugen.


Die Stör besitzt als Zuflüsse eine Reihe von Interessanten Gewässern wie zum Beispiel die Bramau, die wiederum die Osterau als Zufluss hat, einem der besten Deutschen Lachsgewässer. Weiterhin gibt es mit der Kremperau und der Wilsterau zwei gute Gewässer die gute Hechte und Barsche zum Fischbestand beisteuern. Immer wieder werden hier auch gute Forellen, Äschen und Lachse gefangen. Beste Zeit für die Salmoniden ist hier der Spätwinter von Ende Februar bis hin zum Mai.

Ein sehr guter Angelplatz ist an der Schleuse in Kasendorf/Stördorf zu finden, der Angelplatz liegt leicht zu erreichen, direkt an der Schleusenanlage auf einem vorgelagerten Landstück (siehe Karte). Beste Fangzeiten sind hier für Aal und Friedfisch zwei Stunden vor und nach dem Niedrigwasser. Für Zander, Hecht, Forelle und Barsch kann man die sowohl das Niedrigwasser, als auch das Hochwasser nutzen, wichtig ist aber in die „ruhige“ Zeit des Gezeitenwechsels zu Angeln.

Durch die starke Tide ist hier die Strömung teilweise recht kräftig, was bei Grundmontagen Bleie von bis zu 50 Gramm nötig werden lässt. Die üblichen Steinpackungen die, die Ufer der Stör schützen sollen, sind auch hier ein notwendiges Übel. Um diesem perfekten Köder-Killer zu entgehen sollte man darauf achten seinem Köder auf dem letzten Stück ein wenig Schwung zu geben, um nicht hängen zu bleiben.

Bester Platz zum Angeln mit Pose und Grundmontagen ist direkt vor der Schleuse, wobei man darauf achten sollte das hier durch die Schleuse wechselnde Unterströmungen erzeugt werden. Eine Pose sollte deswegen nie allzu lange ohne Aufsicht gelassen werden.  Beim aktiven Angeln mit Twister, Shads und Spinnködern ist der Platz erste klasse, da man sowohl im tiefen ruhigen Wasser an der Schleusenanlage angeln kann, aber auch direkt im Strom seinen Köder anbieten kann.

Fische:
Zander, Barsch, Aal, Forelle, Hecht, Weißfisch

Angelarten:
Spinnfischen, Grundangeln, Posenangeln, Fliegenfischen

Parken:
Gut – Parkfläche vorhanden

Weg zum Angelplatz:
kurz, gut begehbar

Anfahrt/Erreichbarkeit:
Über die A23/B5 und Itzehoe

Mehr zu diesem Thema hier:



Keine Kommentare »

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI