Angler-Seiten – Die Seiten für den Angler

Die Seiten für den Angler – Alles über das Angeln – Von Anglern für Angler

11. Jul. 2007

Weißenhäuser Stand - Angeln - BrandungsangelnHier ist nicht das Ostseebad „Weißenhäuser Strand“ bemeint, sondern der Strand beim Schloss/Gut Weißenhaus, dieser Strandabschnitt der Howachter Bucht ist zu beiden Seiten des Parkplatzes (Eitz) und der dortigen Au-Mündung zu beangeln (Google Maps). Auf der Westseite, Richtung Steilküste findet sich ein sehr steiniger und felsiger Abschnitt, der auf der Ostseite zunehmend mit Kies und Sand durchzogen ist.

Angler die Meerforellen und Dorschen mit der Spinnrute nachstellen, haben hier ein optimales Revier. Auch für das Brandungsangeln auf Plattfisch und Dorsch ist dieser Strand sehr geeignet. Selbst am Tag lassen sich gute Plattfische fangen, und eine Meerforelle am Brandungsvorfach als Beifang ist möglich.

Beste Windrichtungen sind hier Nord bis Nordost, obwohl auch bei anderen Windrichtungen immer was geht. Wurfweiten im Bereich von 80 – 100 Meter reichen meist aus, größere Wassertiefen und damit Chancen auf größere Dorsche sind mit Würfen von ca. 150 Meter zu erreichen. Da sich die Sandbänke in Wellenlinien vor der Küstenlinie entlang winden, sollte man hier etwas variieren in den Wurfweiten.

Zu erreichen ist dieser Strand über die A1/202 aus Richtung Hamburg/Lübeck oder aus Richtung Kiel über die B76/B202. Parkmöglichkeiten sind ausreichend vorhanden, der Publikumsverkehr hält sich in den kühleren Monaten in Grenzen. Zu beachten ist der Schonbezirk beidseitig der Aumündung.

Windrichtung:
Nord, Nordost

Fische:
Dorsch, Plattfisch, Meerforelle, Aal

Angelarten:
Brandungsangeln, Watfischen, Spinnfischen, Fliegenfischen

Parken:
Gut – Parkfläche ausreichend vorhanden

Weg zum Strand:
kurz, gut begehbar

Anfahrt/Erreichbarkeit:
Über Bundesstraße 202 schnell zu erreichen

* Falls jemand weitere Bilder von diesem Standabschnitt hat, gerne schicken!