Angler-Seiten – Die Seiten für den Angler

Die Seiten für den Angler – Alles über das Angeln – Von Anglern für Angler

5. Jan. 2011

Karpfenangeln mit PVAFast in jedem Gebiet gibt es ständig neue Entwicklungen, davon ist auch der Angelsport nicht ausgenommen. Im Vordergrund steht es hierbei, erfolgreicher und zielorientierter beim Angeln vorgehen zu können, ohne die Umwelt zu schädigen. Besonders hervorstechend ist hierbei die Benutzung von PVA beim Angeln. In erster Linie kommt dieses Material beim Angeln auf Karpfen zum Einsatz. Dem Angler werden viele Vorteile und unterschiedliche Verwendungsmöglichkeiten durch das PVA eröffnet. Häufig erlebt man es beim Angeln, dass der Nachbar, nur 20 Meter weiter bereits den zweiten Karpfen landet, doch man selbst sitzt immer noch als Schneider da. Wir beobachten den erfolgreichen Nachbar und finden bei ihm nicht selten PVA. PVA ist ein Material, das sich im Wasser auflöst und uns hilft Köder optimal zu platzieren. Das es PVA gibt wissen zwar, die meisten Angler, doch wie man es beim Angeln richtig einsetzt ist meist unbekannt. Wie ist die genaue Vorgehensweise für einen intelligenten Einsatz von PVA beim Angeln von Karpfen?


Beim Karpfenangeln werden häufig Boilies zum Angeln verwendet. Hauptsächlich in Verbindung mit diesen Boilies finden PVA Schnüre oder Beutel ihre Anwendung. Die Verwendung geschieht hierbei auf unterschiedliche Weise. Meistens wird es dazu benutzt die Boilies, also die eigentlichen Köder, zum richtigen Platz zu befördern. Die Beutel aus PVA lösen sich im Kontakt mit Wasser sehr schnell auf und geben so den Köder frei. Bei den Schnüren werden die Köder auf die Schnur gefädelt und erreichen so ihren vorgesehenen Platz. Die Funktionsweise gleicht der des Beutels.

Die Beutel wie auch die Schnüre aus PVA, haben die hauptsächliche Aufgabe, dass sie am vorher festgelegten Platz ausgeworfen werden und sich auflösen. Danach geht der Köder zu Boden und bildet so eine Futterstelle für die Karpfen. Dadurch landet der Köder direkt an der Stelle, wo sich auch der Haken befindet. Dadurch ist es möglich die Karpfen gut anzulocken. Des Weiteren ist es realisierbar auch größere Entfernungen zu nutzen, um die Karpfen genau anzufüttern, da das PVA eine Sicherheit bietet, damit der Köder an der richtigen Stelle auf dem Grund aufkommt.

Somit ist die Anwendung von Beuteln oder Schnüren aus PVA eine herausragende Entwicklung im Angelsport und beschert dem Angler einen erheblich besseren Fangerfolg.

Weitere Informationen rund ums Angeln auch unter http://www.angeln-alex.de