Angler-Seiten – Die Seiten für den Angler

Die Seiten für den Angler – Alles über das Angeln – Von Anglern für Angler

17. Aug. 2007

Vorgebleite bauchige Pose Das wichtigste am Posenangeln ist selbstverständlich der Schwimmer oder die sogenannte Pose. Es gibt Posen in allen Größen, Formen, Farben und Preisklassen. Pose 3 - hoher schwerpunktFür jeden Zielfisch gibt es eine bestimmte Form. Für jeden Gewässertyp gibt es bestimmte Merkmale die eine Pose für diesen Bereich besonders nützlich machen. Ein guter Verkäufer im Angelfachgeschäft wird ihnen die Vor- und Nachteile einer Pose sicher erklären können und ihnen eine Pose empfehlen können die zu ihrer Angelart passt.


Die Pose
Pose 1 (mischform) Im Prinzip unterscheidet man nur zwischen drei Hauptformen der Posen. Die Stillwasserpose hat einen sehr hohen Schwerpunkt und ist deswegen extrem empfindlich. Die Strömungspose hat einen sehr tiefen Schwerpunkt und ist deswegen bei Strömung und Wind noch nutzbar, ist aber nicht so sensibel beim Biss. Die häufig verwendete Zwischenform vereinigt einen Kompromiss zwischen Stabilität und Bissanzeige in sich. Es gibt Unmengen verschieden Posenformen, Farben und Größen. Pose 2 - tiefer SchwerpunktDie auf den meisten Posen angegebene Tragkraft in Gramm gibt an wie viel Blei, Köder und Schnur man an die Pose hängen kann / muss, um ein optimales Gegengewicht zu bekommen. Dem Fisch ist es eigentlich egal welche Pose den Köder hält, entscheidend ist eher ob der Angeler den Biß erkennt und der Fisch die Pose leicht genug unter Wasser bekommt. Wie bei allen Sachen gilt auch hier, ein kleiner Fisch braucht einen kleiner Köder an einer kleinen Pose.

Der Haken
Angelhaken in verschiedenen Größen Auch die Haken müssen auf den Zielfisch abgestimmt sein. Je größer der Fisch und der Köder desto größer muss auch der Haken sein. Ein gutes mittel um untermäßige Fische auszuschließen ist das nutzen von größeren Haken. Werden zu kleine Haken genutzt ist die Gefahr sehr groß das der Haken ausschlitzt. Heut zu tage wird eine breite Palette an fertig gebundenen Vorfächer mit Haken angeboten, es ist daher nicht schwer für seine Vorlieben das geeignete Vorfach zu bekommen. Sollten alle Stricke reißen kann man aber weiterhin auf lose Haken zurück greifen und die Vorfächer selber anbinden.

Hakengröße: 18 – 12

  • Für kleine Fische wie etwa Rotaugen, Rotfedern, Karausche und Aland

Hakengröße: 11 – 8

  • Für Brassen, Güster, Schleie und große Rotaugen aber auch für Regenbogenforelle und Barsch

Hakengröße: 7 – 3

  • Wurmköder für Aal, Zander und Barsch und auch für Karpfen

Hakengröße: 2 – 1/0

  • Für größere Fische z.B. Fetzenköder für Raubaal, Hecht und Zander

Hakengröße: 2/0 – 4/0

  • Köderfischhaken für Waller oder große Hechte

Das Blei
Es gibt zwei Bleiformen die beim Posenangeln meist zum Einsatz kommen. Zum einen das Normale Klemmblei und das Lochblei in Kugel oder Tropfenform. Hiermit wird die Pose Optimal “ ausgebleit „, es kann auch eine Kombination aus beiden benützt werden.

Der Wirbel
Angelwirbel Normalerweise werden Tönnchenwirbel mit Einhängekarabiner verwendet, um das Vorfach einzuhängen, besser und nicht viel teurer sind aber Sicherheitskarabiner. Man kann aber auch ohne Wirbel arbeiten und die Hauptschnur und das Vorfach direkt miteinander verbinden. Die Größe der Karabiner sollte auch wieder auf die Zielfische abgestimmt sein. Die Größen werden meist von 12 ( klein ) bis z.B. 1 ( groß ) angegeben.

Das Vorfach
Das Vorfach muß immer weniger Tragkraft haben als die Hauptschnur, um so zu verhindern das die Hauptschnur reißt anstatt dem Vorfach, außerdem ist das dünnere Vorfach wieder weniger sichtbar als die Hauptschnur.

Kleinteile
Hier ist Hauptsächlich der Stopper zu nennen, heute kommen meist Silikonstopper zum Einsatz. Der Stopper dient dazu um den Köder auf eine Bestimmte Entfernung zur Pose zu halten.

Mehr zu diesem Thema hier:



1 Kommentar »

  1. Brassen, rotaugen,stippen schreibt:

    Hallo, besser kann man das Posen angeln nicht beschreiben, gute Info, kann man nur von lernen.

    9. Nov. 2010 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI