Angler-Seiten – Die Seiten für den Angler

Die Seiten für den Angler – Alles über das Angeln – Von Anglern für Angler

8. Mai. 2013

Angeln in SchwedenWer als Angler in Schweden Urlaub macht, auch wenn er mit „Kind und Kegel“ anreist, erwartet das an seinem Urlaubsort geangelt werden kann. Oftmals ist das auch so, aber das dies pauschal zutrifft, kann selbst in Schweden keiner garantieren. Bei der Auswahl seines Reiseziels sollte man schon darauf achten, das es Gewässer in der Nähe gibt. Weil Schweden bekanntlich nicht klein ist, kann der Weg zum nächsten befischbaren Gewässer schon mal einige Kilometer weit sein, also ist die Planung vor Reiseantritt entscheidend. Eines der Gebiete wo man es schwer hat „nicht“ in der nähe eines Gewässers zu sein, ist das Dalsland. Dieser nördlich von Göteborg gelegene Landstrich ist eines der Seenreichsten Gebiete in Schweden und grenzt an die westliche Küste des Vänern. Wenn nicht schon die zahlreichen kleinen und größeren Seen des Dalsland locken, wird der Vänern mit seinen Möglichkeiten jeden Angler in seinen Bann ziehen. Mit einer Größe von 5.519 km² ist der Vänern der drittgrößte See in Europa und immer noch um einiges größer als die 10 größten deutschen Seen zusammengenommen. Von Vänersborg am südwestlichen Ufer des Vänern, bis nach Åmål im nordwestlichen Bereich des Vänern gibt es so viele unterschiedliche Uferregionen, das ich es bis heute nicht geschafft habe alle guten Angelstellen zu erkunden. Auch, oder gerade der Fischreichtum und die Artenvielfalt dieses riesigen Süßwassersees ist beeindruckend und lässt jedes Anglerherz höher schlagen. Mit der Göta älv und den bekannten Zuflüssen wie der Klarälven, der Gullspångsälven, der Dalbergså, der Lidan und der Tidan sowie unzähligen anderen wird ein guter Bestand an Lachs und Forelle ermöglicht. Gerade für das Angeln auf Lachs, ist der Vänern weithin bekannt. Mit Trolling-Yachten wird hier Lachsen und Steelhead-Forellen von beachtlichen Maßen nachgestellt. Andere Zielfische im Vänern sind zum Beispiel Hechte jenseits der 15-Kilo Klasse und der erstklassige Zanderbestand. Ich für meinen Teil liebe zum Ausspannen das aktive Angeln auf Barsche von einem kleinen Boot aus. Und, auch das reiche Angebot an Friedfisch findet seine Freunde unter uns Anglern. Alles in allem ist der Vänern ein phantastischer Platz zum Urlaub machen. Ob man nun mit ein paar Angelkollegen ein verlängertes Wochenende unternimmt, oder ob man mit der gesamten Familie hier drei Wochen Urlaub macht, als Angler kommt man auf alle Fälle vollkommen auf seine Kosten.

weiterlesen

18. Mai. 2008

BachforelleDie Bachforelle (Salmo trutta forma fario) gehört zu den, von den Meerforellen abstammenden, im Süßwasser lebenden Fischen, zu denen auch die Seeforelle gehört. Wie der Name schon sagt, kommt die Bachforelle zumeist in Bächen und in Sauerstoffreichen Flüssen vor, wobei sie aber auch in einigen klaren und kalten Seen lebt. Neben Saiblingen und Regenbogenforellen bildet die Bachforelle eine der wichtigsten Zielfischarten für die Fliegenfischerei. Durch die Einführung der Regenbogenforelle, ist die Bachforelle durch den starken Konkurrenzdruck, in vielen Gewässern auf dem Rückzug, nur durch stetigen Besatz kann die Population gehalten werden. Weil die Bachforelle höhere Anforderungen an, Wasserqualität und Lebensraum stellt, wird sie häufig von der Regenbogenforelle aus ihren angestammten Gebieten verdrängt.

Mehr zur Bachforelle

27. Apr. 2008

Angelsee KleinvollstedtZentral in Schleswig-Holstein, zwischen Rendsburg, Neumünster und Kiel gelegen, sind diese Angelmöglichkeiten für viele Angler aus Schleswig-Holstein gut zu erreichen. Nicht weit von der Autobahnabfahrt Warder an der A7 gelegen, sind diese Angelseen schnell erreicht und bieten Angler alles was sie für ihr Hobby benötigen. Die Kleinvollstedter Forellenseen bestehen aus zwei unterschiedlichen Anlagen, zum einen der „Forellensee Kleinvollstedt“ mit etwa 4 Hektar, zum anderen dem circa 1,8 Hektar großen „Peter’s Angelsee“. Beide Seen werden von Peter Scheffzyk und seiner Familie geführt, die sich um die Bedürfnisse der Angler an beiden Seen und dem Imbiss am großen Forellensee kümmern. Interessant für Angler ist selbstverständlich der wirklich gute Besatz, der neben Regenbogen- und Bachforellen auch Aale, Hechte, Zander, Karpfen, Störe und diverse Weißfische enthält. Im „Forellensee Kleinvollstedt“ sind die Forellen bis 6 Pfund schwer, in „Peter’s Angelsee“ zwischen 2 und 16 Pfund.

Mehr zu diesem Angelplatz

23. Nov. 2007

RegenbogenforelleKein einheimischer Fisch, dennoch einer der bekanntesten Fische in unseren Gewässern, die Regenbogenforelle. Sie ist seit dem Jahr 1882 in Deutschland beheimatet, ursprünglich stammt die Regenbogenforelle (Oncorhynchus mykiss) aus dem Nordwesten Amerikas. Eingeführt wurde sie als Speisefisch, im Jahre 1875 wurde die Regenbogenforelle zuerst nach England eingeführt und dort in Zuchtanlagen gehalten. Nach und nach wurde sie durch verschiedene Faktoren in natürliche Gewässer eingebürgert und gehört heute als „natürlicher“ Bestand zu vielen Flüssen, Seen und Teichen.

[weiterlesen …]

12. Nov. 2007

Salmo Trutta trutta - Die MeerforelleEiner der am meisten gesuchten Fische im nördlichen Europa ist wohl neben dem Lachs, die Meerforelle. Viele Regionen werben mit der Angelei auf Meerforelle an ihren Küstenabschnitten und Flusssystemen. Angler aller Sparten jagen diesem Fisch hinterher, sei es nun Fliegenfischer oder Spinnfischer. Im Meer wird sowohl in der Brandung, als auch vom Boot mit dem Schleppsystem auf die Meerforelle geangelt. In den Küstennahen Flüssen und Bächen wird diesem Fisch mit allen Angelmethoden nachgestellt die, die Moderne Angeltechnik zu bieten hat.

[weiterlesen …]

12. Sep. 2007

Die Stör bei KasenortEin Fluss der nach einer Fischart bezeichnet wurde, oder eine Fischart die nach einem Fluss benannt ist … Wie auch immer, Tatsache ist, das dieser etwa 85 Kilometer lange Fluss ein Angelgewässer ist, das einem Angler freudig träumen lässt. Besonders Interessant ist, das man circa 35 km freie Strecke zur Verfügung hat, von der Elbe bis hinein nach Itzehoe zur Delftorbrücke. Dieser Bereich ist ein sogenanntes „freies Gewässer“, für das man nur einen gültigen Fischereischein braucht. Die Stör ist in Schleswig-Holstein eines der interessantesten Fließgewässer im nahen Tidenbereich. Die Tide (also Ebbe und Flut) ist bis weit hinter Itzehoe spürbar und erfordert schon vor dem Angeln ein bisschen Vorbereitung, um zu den richtigen Zeiten am Wasser zu sein. Die Fischarten auf die es sich lohnt zu Angeln, sind unter anderem der Zander, Aal oder auch Brassen und Rotaugen.

[weiterlesen …]

20. Aug. 2007

Put & Take - Angelsee LentföhrdenBei einem „Put-and-take“-See scheiden sich die Meinungen vieler Angler. Einige Angler werden sagen das sie an so einem „Forellen-Puff“ niemals angeln würden, andere hingegen besuchen diese Art von Freizeitstätte mindestens einmal im Monat. Wie auch immer, fakt ist, das ein See nun mal ein See ist und somit eine Angelstelle ist. Ob es nun ein „put and take“ oder ein „Natur“ See ist spielt hierfür keine Rolle. Einen meiner Meinung nach guten See möchte ich hier einmal vorstellen.

[weiterlesen …]

14. Aug. 2007

Angelrolle und PoseBeim Angeln mit der Pose gibt es auch Ruten mit denen man ganz ohne Rolle angelt, die Stippruten. Diese teils über zehn Meter langen Angelruten brauchen dank ihrer länge keine Rolle zum halten der Schnur. Aber normalerweise besitzt die Posenrute eine Angelrolle, um die Schnur zu halten und um den Fisch heran zu kurbeln. Eine Rolle zum Posenangel ist im Schnitt kleiner gearbeitet und fasst etwas weniger Schnur als zum Beispiel eine Rolle für das Grundangeln. Angelt man aber auf Hecht oder andere kapitale Räuber kann und sollte eine Posenrolle auch größere Dimensionen annehmen.

[weiterlesen …]