Angler-Seiten – Die Seiten für den Angler

Die Seiten für den Angler – Alles über das Angeln – Von Anglern für Angler

27. Jun. 2011

Ein schöner Zander in der NachtWie gehen Anfänger an das Thema Angeln heran? Was ist, wenn man als Anfänger zum ersten mal auf Raubfisch angeln möchte? Viele Angler haben ihre sportliche Karriere vielleicht an einem Angelsee mit Forellen, oder am heimischen Weiher beim Stippen begonnen. Niemals aber wirklich aktiv mit Kunstköder auf Raubfische in einem natürlichen Gewässer geangelt. Diese Art der Angelei ist nicht für jedermann gleichermaßen interessant, denn wenn sich nach den ersten Versuchen kein Erfolg einstellt, oder man alleine an die Sache herangeht, verlässt einen schnell die Motivation es weiter zu versuchen. Hat einen aber erst einmal das Fieber gepackt mit Wobbler und Blinker auf Raubfisch zu gehen, wird man nicht mehr so schnell davon loskommen. Wenn die ersten Zander oder Hechte mit einem solchen Angelköder an Land gezogen worden sind, möchte man diese Erfahrung immer wieder machen. Wie es Anfängern ergehen kann zeigt der folgende Bericht.

Angelbericht

27. Nov. 2008

Angler die zum Beispiel in Skandinavien Urlaub machen, lernen meist erst im Urlaub das Schleppangeln kennen. Denn nicht viele Angler haben die Möglichkeit mit einem Boot auf deutschen Gewässern herauszufahren um dort zu angeln. Denn auf den meisten Seen lohnt sich das Angeln mit den geschleppten Ködern, aber man sollte sich immer informieren, ob es an dem jeweiligen See auch erlaubt ist. Es gibt meiner Meinung nach drei Formen des Schleppfischens, die erste ist das Ufernahe Schleppen von einem kleinen Boot, das angetrieben von Elektromotor, langsam laufenden Außenborder, oder mit dem Ruder, einen kleinen bis mittleren Köder hinter sich her zieht. Es kommen bei dieser Variante meist mittelgroße Wobbler, Blinker oder Spinner zum Einsatz und die Zielfische sind Hecht, Lachs, Forelle und Barsch. Auf größeren Seen oder im Küstenbereich der Meere kommt dann eine andere Art des Schleppangelns zum Einsatz, das Trolling, wobei größere Köder mit schweren Gerät und größeren Booten auf Tiefe gebracht werden. In unseren Breiten ist das Hauptziel dieser Angelmethode Lachs und Meerforelle. Als schwerste und kostenaufwendigste Methode des Angelns mit Schleppködern ist das Big-Game-Fishing zu sehen, das aber schon wieder so viele Eigenarten und Besonderheiten hat, das es oft als eine eigene Angelmethode gezählt wird. Die fogende kleine Einführung in die Grundlagen des Schleppfischens, kann in Grundzügen auch auf alle drei Varianten ausgelegt werden.
mehr zum Schleppangeln

25. Mai. 2008

SbirolinoVor 10 Jahren vielleicht noch ein Geheimtipp, heute Alltag an vielen Angelseen und anderen Gewässern – das Sbirolinoangeln. Und, obwohl fast jeder diese Angelart von Namen her kennt, wissen längst nicht alle was sich dahinter überhaupt wirklich verbirgt. Wichtigstes Zubehörteil ist sicher der Sbirolino selbst, der im Prinzip eine Pose ohne Tragkraft ist, die nicht unbedingt als Bissanzeiger dient, sondern eher ein Wurfgewicht ist. Sbirolinos gibt es in verschiedenen Farben und in unterschiedlichen Größen, von 3 Gramm leichten Winzlingen bis hin zu 40 Gramm Riesen. Auf den Sbirolinos sind immer 2 Gewichtsangaben gedruckt, die erste steht für das Wurfgewicht, also das tatsächliche Gewicht an der Luft, die zweite Angabe steht für das Gewicht im Wasser und sagt aus wie sich der Sbirolino im Wasser verhält, normalerweise haben die beiden Angaben ein Verhältnis von 5 zu 1. Durch die Unterteilung in sinkende und schwimmende Exemplare und die doppelten Gewichtsangaben, wissen wir schon beim Kauf wie sich der Sbirolino beim Angeln verhalten wird. Zu wissen was der Sbirolino und der Köder unter Wasser machen, ist für den Fangerfolg wichtig, denn es gibt eigentlich nicht nur eine Variante dieser Angelart, sondern derer zwei.

Mehr zum Angeln mit dem Sbirolino

10. Jan. 2008

Sechs schöne Rotaugen, gefangen mit Feerderrute in SchwedenBis vor wenigen Jahren war das Feederangeln eine noch eher unbekannte Variante des Angelns, heute hat diese Angelmethode viele Freunde gewonnen. Was das Feederangeln ausmacht und welche Vorteile dieser Methode bietet, soll in diesem und einem folgenden Artikel genauer beschrieben werden. Welche Fische sind die Zielfische dieser Angelmethode, und wo kann ich diese am besten fangen? Was kostet die Ausrüstung, und welche braucht man überhaupt für das Feederangeln? Gibt es Besondere Vorfächer und Montagen, und wie benutzt man diese? Viele Fragen werden gestellt und beantwortet! Dazu gibt es noch eine Reihe Tipps und Tricks rund um das Angeln mit Futterkorb und Feederspitze.

[weiterlesen …]

27. Dez. 2007

Eisangel - Eisfischen - Angeln auf dem Eis Bei den Wort Eisangeln wird jeder sagen: „Das kann man hier in Deutschland gar nicht machen!“, leider stimmt diese Aussage in den meisten Jahren und in den meisten Gegenden Deutschlands. Wer in Bayern, Baden-Württemberg oder in den Bereichen der höheren Mittelgebirge lebt, hat schon eher die Möglichkeiten auf einem zugefrorenen See zu angeln. Aber, es gibt immer wieder Jahre in denen man auch im Norddeutschen Flachland Eisangeln kann. Die Technik die für das Angeln auf dem Eis nötig ist, beschränkt sich auf das wesentliche, und gerade das macht diese Angelart zu einem besonderen Erlebnis für Angler. Nicht das Material und die Ausrüstung entscheiden beim Eisangeln, viel eher ist es entscheidend wie und wo der Köder angeboten wird. Eine Grundregel beim Eisfischen oder Eisangeln ist, das man niemals alleine angeln sollte, also ist diese Angelart schon aus der Pflicht heraus eine gesellige Angelegenheit.

[weiterlesen …]

17. Aug. 2007

Vorgebleite bauchige Pose Das wichtigste am Posenangeln ist selbstverständlich der Schwimmer oder die sogenannte Pose. Es gibt Posen in allen Größen, Formen, Farben und Preisklassen. Pose 3 - hoher schwerpunktFür jeden Zielfisch gibt es eine bestimmte Form. Für jeden Gewässertyp gibt es bestimmte Merkmale die eine Pose für diesen Bereich besonders nützlich machen. Ein guter Verkäufer im Angelfachgeschäft wird ihnen die Vor- und Nachteile einer Pose sicher erklären können und ihnen eine Pose empfehlen können die zu ihrer Angelart passt.

[weiterlesen …]

14. Aug. 2007

Angelrolle und PoseBeim Angeln mit der Pose gibt es auch Ruten mit denen man ganz ohne Rolle angelt, die Stippruten. Diese teils über zehn Meter langen Angelruten brauchen dank ihrer länge keine Rolle zum halten der Schnur. Aber normalerweise besitzt die Posenrute eine Angelrolle, um die Schnur zu halten und um den Fisch heran zu kurbeln. Eine Rolle zum Posenangel ist im Schnitt kleiner gearbeitet und fasst etwas weniger Schnur als zum Beispiel eine Rolle für das Grundangeln. Angelt man aber auf Hecht oder andere kapitale Räuber kann und sollte eine Posenrolle auch größere Dimensionen annehmen.

[weiterlesen …]

10. Aug. 2007

AngelrutenDas Angeln mit der Pose ist wohl die ruhigste Angelart die wir kennen. Wenn man vom Angeln redet, denkt fast jeder zuerst an das Posenangeln. Wer hat nicht schon als Kind versucht mit Stock, Band und einem Korken oder Holzstückchen den Fischen, in seinem nahe gelegenen Teich oder See nachzustellen? Der, dem es damit gelungen ist, ist oftmals das Angeln zu einem Stück schöner Kindheitserinnerung geworden. Und nicht wenige sind beim Angeln als Hobby geblieben. Prinzipiell lässt sich fast jede Fischart auf Pose fangen, ob es nun Aal oder Zander ist, da sich die Ködertiefe auf Gewässer und Fisch anpassen lässt. In Grunde genommen kommt es hauptsächlich auf den Köder und die Angelstelle an, um einen Fisch zum Biss zu verleiten. Feinheiten wie zum Beispiel Posenform und Rutenaktion sind dann nur noch das „Tüpfelchen auf dem i „.

[weiterlesen …]

7. Aug. 2007

Tiroler Hölzl - GrundbleiZu guter letzt geht es um das wichtigste beim Grundangeln, das Blei, die Angelhaken und der ganze Kleinkram den man so braucht zum Angeln. Es gibt wahrscheinlich genauso viele Grundangel-Montagen wie es Angler in der Welt gibt. Jeder Angler bevorzugt bestimmte Aufbauten, Abstände und Zubehör. In späteren Grundlagen-Tipps werden noch ein paar der gängigsten Montagen vorgestellt, jetzt aber erst einmal zu den Grundbleien, Angelhaken, Booms und weiter Kleinteilen und Tools. Um gute und flexible Montagen bauen zu können, sollte man sich einen Vorrat von Bleien und anderen Kleinteilen zulegen. Glücklicherweise gibt heute im Internet genügend Hilfsmittel um die günstigsten Angebote zu finden. Eine gute Seite über Preisvergleiche für Angelbleie und anderes Zubehör ist z.B. Twenga.

[weiterlesen …]

3. Aug. 2007

Kleine AngelrolleBei der Auswahl der Rolle sollte man wissen welche Fische man zu beangeln beabsichtigt und welche Rute benutzt werden soll. Auch wichtig ist aber selbstverständlich die zu benutzende Schnur. Bei der Rolle sieht man, wie wichtig das Zusammenspiel der einzelnen Komponenten ist. Im Allgemeinen sollte man beim Rollenkauf darauf achten das die Rolle Kugelgelagert ist (je mehr desto besser und teurer). Die Schnurspule sollte am besten aus Aluminium sein, da Plastikspulen dazu neigen kleine Grate und Kanten zu haben oder schnell bei Benutzung welche bekommen. Schön ist auch eine Ersatzspule für die Rolle zu haben (gute Rollen haben diese oft dabei ), es ist vorteilhaft wenn man nach einem harten Drill (bei der die Schnur arg gelitten hat ) einfach die Spule wechselt, anstatt mühsam neue Schnur aufzuziehen (Verschenkte Angelzeit).

[weiterlesen …]